Samstag, 17. Januar 2015

Neu in der Hausbibliothek

Michel Houellebecqs "Unterwerfung" hält dem Westen einen Zerrspiegel vor. War sein neuer Roman bis vor ein paar Tagen noch ein frivoles Spiel mit den Ängsten vor Einwanderung und Islamisierung gewesen, liest er sich nach dem Terroranschlag von Paris ganz anders. 

Foto: Johannes LeBong, Abb. mit freundlicher Erlaubnis des Verlags

Freitag, 16. Januar 2015

Eröffnungskonzert 'für das Ende der Zeit'

Gestern eröffnete das Gedenk- und Kulturzentrum in Zgorzelec, auf das ich vor ein paar Tagen hingewiesen hatte. Namensgeber ist der Komponist Olivier Messiaen. Die Sächsische Staatskapelle aus Dresden ist Pate und stellte auch die Musiker für das aufgeführte Stück 'Quatuor pour la fin du temps'. Ehrlich gesagt, hätte ich mir für diesen Ort eine attraktivere zeitgenössische Architektur und ein ebensolches Interieur gewünscht, nicht nur einen nüchternen Zweckbau, wie er auch einer beliebigen Firma gehören könnte.

Die Musiker brachten ihren Job sehr professionell und routiniert über die Bühne, im fahlen Licht von LED-Spots und Neonlampen. Leider übertönte auch noch ein dunkles Rauschen aus der Lüftungsanlage die subtilen Passagen des Musikstücks. Feierliche Stimmung kam nicht bei mir auf, obwohl ich die Musik von Olivier Messiaen sehr mag.

Fotos: Johannes LeBong


Mittwoch, 7. Januar 2015


Nachtrag, 12. Januar 2015: Je ne suis pas PEGIDA. Vive CHARLIE!

 

Veranstaltungshinweis: Zgorzelec

Es ist ein besonderes Neujahrskonzert, zu dem der MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN auch dieses Jahr wieder am 15. Januar einlädt. Immer am Jahrestag der Uraufführung im Kriegsjahr 1941 wird am historischen Ort Olivier Messiaens „Quartett auf das Ende der Zeit“ gespielt. Heuer wird die Veranstaltung zum ersten Mal im dortigen Neubau des 'Europäischen Zentrums für Bildung und Kultur' stattfinden. Darauf sind wir schon sehr gespannt!

Weitere Informationen gibt es unter: wordpress.themusicpoint.net

Wir freuen uns schon sehr auf das Konzert und das mehrtägige Rahmenprogramm.